Arbeitsgruppe Weichfresser e.V. - Für Freunde der Weichfresser

Schamadrossel

28 Jul, 2017

Schamadrossel

Schamadrossel

Familie: Muscicapidae
Wissenschaftlich:
Copsychus malabaricus

Copsychus malabaricus wurde geteilt in 2 Spezies
  * Copsychus malabaricus
     Copsychus malabaricus malabaricus
     Copsychus malabaricus leggei
     Copsychus malabaricus indicus
     Copsychus malabaricus albiventris
     Copsychus malabaricus interpositus
     Copsychus malabaricus minor
     Copsychus malabaricus mallopercnus
     Copsychus malabaricus tricolor
     Copsychus malabaricus abbotti *
     Copsychus malabaricus mirabilis
     Copsychus malabaricus melanurus
     Copsychus malabaricus opisthopelus
     Copsychus malabaricus omissus
     Copsychus malabaricus javanus **
     Copsychus malabaricus ochroptilus
     Copsychus malabaricus eumesus
     Copsychus malabaricus suavis
     Copsychus malabaricus nigricauda
     Copsychus malabaricus macrourus
     Copsychus malabaricus pellogynus
     Copsychus malabaricus opisthisus
  * Copsychus stricklandii (Weißkappenschama)
     Copsychus stricklandii stricklandii
     Copsychus stricklandii barbouri

Englisch:       White-rumped Shama
Französisch:
Shama à croupion blanc
Niederländisch: 
Shamalijster

Herkunft

Anzutreffen von Vorderindien bis zum südwestlichen China und bis Sumatra, Borneo und Java. Sie leben dort im Unterholz der Wälder, an deren Rändern und an Flussufern.
Es gibt viele Arten/Unterarten, die aber nur wenig voneinander abweichen. (Aufzählung sie weiter unten)

Haltung
Schamadrosseln sind keine Vögel, die für den Käfig geeignet sind. Unterbringung in einer bepflanzten Voliere mit angeschlossenem Schutzraum, der bei Bedarf auch beheizt werden kann. Mindesttemperatur im Winter 15 Grad. Bei feuchtem und kaltem Wetter sollten sie nicht nach draußen gelassen werden.

Futter
Außerhalb der Brutphase eine gute, leicht angefeuchtete Fertigfuttermischung, einige Mehlwürmer. Obst wird kaum angenommen, aber immer wieder anbieten. Ich gebe ab und zu geriebene Ãpfel oder Möhren zum Fertigfutter. Auch Hüttenkäse, körniger Frischkäse oder Magerquark ist zum Anfeuchten geeignet.  
Während der Brut, wenn die Jungen geschlüpft sind, reichen Mehlwürmer zur Aufzucht der Jungen nicht aus. Mindestens bis zum Ausfliegen der Jungen müssen Heimchen, Grillen, Buffalos und andere Insekten, die man auch im Garten finden kann, gefüttert werden. (Asseln, Tausendfüssler etc.)

Zucht
Ich züchte in Volieren mit den Maßen 1,2m breit, 3m lang und 2m hoch. Das Zuchtpaar ist allein in dieser Voliere. Die Zucht beginnt je nach Witterung Anfang Mai. Angeboten wird ein halboffener Nistkasten. Schamadrosseln sind aber nicht sehr wählerisch und nehmen die angebotenen Nisthilfen leicht an. Nistmaterial: Blätter, Kokosfasern und trockenes Gras. Vor allem die Blätter sind wichtig, sie dienen als Unterlage für das Nest. Die Henne baut alleine. Das Nest wird in 5 bis 6 Tagen fertiggestellt.
Die Eiablge geschieht in den frühen Morgenstunden. Es werden 3 bis 5 Eier gelegt. Die Brut beginnt nach der Ablage des letzten Eies. Die Brutdauer ist überraschend kurz, nur 11 Tage.
Aufzuchtfutter wie schon weiter oben geschrieben. Zu bedenken ist, dass die Alttiere währen der Brutzeit kaum Ersatzfutter nehmen, dem entsprechend hoch muss die Menge an Lebendfutter sein.                                                                                               

Beringung der Jungen nach 5 bis 6 Tagen mit 3,5mm Ringen. Ausfliegen mit 11 bis 12 Tagen. Ca. eine Woche nach dem Ausfliegen beginnt die Henne mit der 2. Brut. Die Jungen werden während dieser Zeit vom Hahn allein gefüttert. Sind die Jungen der 2. Brut geschlüpft, müssen die Jungen der 1. Brut aus der Voliere entfernt werden, da sie meistens vom Hahn attaktiert werden.

Fotos: Th. Ratjen (2018)

Text und Beitragsfoto von Gerhard Ritters

Herausgeber: Gerhard Ritters

Leave a Reply

*